Zweite holt zweiten ‘Dreier’

VfB Sennfeld/Roigheim 2 – SV Seckach 3:1 (1:0)

Nachdem es zu Beginn der Partie an Torchancen mangelte ergriff der Gastgeber in der Folgezeit die Initiative. Nach Zuspiel von N. Karrer konnte R. Fahrbach die 1:0 Führung erzielen. Pech hatten die Gäste, als in der 35. Minute bei einem abgefälschten Schuß das Aluminium den Treffer verhinderte. Bei der vielversprechenden Chance war J.-H. Matter  zweiter Sieger gegen Torhüter Volk, der stark reagierte.

Auch gleich nach Anpfiff der zweiten Halbzeit konnte sich Volk bei guten Gelegenheiten gegen N. Karrer, L. Felke und J.H.- Matter auszeichnen. Die Gäste, die jetzt etwas stärker wurden, erzielten in der 54. Minute den Ausgleich zum 1:1.
J.-H. Matter war es vorbehalten seine Farben in der 74. Minute erneut in Führung zu bringen. Zehn Minuten später scheiterte Goalgetter N. Karrer am souveränen Torhüter Volk, wobei derselbe Spieler dem Keeper mit einem sehenswerten Freistoß kurz darauf keine Chance ließ und das 3:1 markierte. So endete die Begegnung, bei der der Unparteiische Strachon ein umsichtiger Leiter war, mit einem verdienten Sieg der Heimelf. PE

Fotos by sigika

VfB Sennfeld/Roigheim gewinnt 6 Punkte !!!

VfB Sennfeld/Roigheim 2 – SV Seckach 3:1 (1:0)

Einen äußerst wichtigen Sieg erzielte der VfB Sennfeld/Roigheim 2 gegen den SV Seckach:
17′ – 1:0 Robin Fahrbach (11)
55′ – 1:1 Marcel Ganske (19)
72′ – 2:1 Jan-Heinrich Matter (7)
83′ – 3:1 Nils Karrer (9)

VfB Sennfeld/Roigheim – VfR Gommersdorf 2 3:1 (1:1)

Nicht weniger wichtig, dass auch der VfB Sennfeld/Roigheim wieder einen ‘Dreier’ einfuhr.
21′ – 1:0 Eigentor Jonathan Holz (4)
45′ – 1:1 Alexander Beck (6)
73′ – 2:1 Nikola Vintonjak (9)
76′ – 3:1 Steffen Schmitt (12)

Chapeau und Glückwunsch –
Ausführliche Spielberichte ab Sonntag hier !

Mißglückte Vorlage führt zum ersten “Dreier” für die “Zweite” !

VfB Sennfeld/Roigheim 2 – FC Bödigheim 1:0 (0:0)

In einem Spiel auf Augenhöhe, das vom Tabellenstand her nicht unbedingt so zu vermuten war, bestimmten die Gastgeber in der ersten Spielhälfte das Spielgeschehen und ließen die Gäste aus Bödigheim erst gar nicht in den Spielfluss kommen. Die wohl größte Torchance hatte bereits in der 6. Minute Kristián Németh als er im Fünfmeterraum von Bödigheim zum Abschluss kam und der Ball nur knapp am linken Pfosten vorbeistrich. Die Gäste hatten ihrerseits mit einem Pfostentreffer von Mackert nach einem Freistoß Pech, dass dies nicht die Führung bedeutete. Wiederholt blieb Matter in der Folge mit dem ein oder anderen Konter glücklos und konnte für den VfB nicht erfolgreich abschließen. Torlos wurden somit die Seiten gewechselt.

In der 48. Spielminute war es wohl eine Vorlage von Felke in den Gästestrafraum, die zu aller Überraschung im gegnerischen Gehäuse landete und somit das 1:0 bedeutete. Wenige Minuten später war es Nils Karrer vergönnt, per Kopf eine erneute Flanke von Felke mit einem Torerfolg abzuschließen. Mitte der 2. Halbzeit erhöhte der FC Bödigheim dann den Druck und kam jetzt immer wieder gefährlich vor das Gehäuse von Ersatzkeeper André Schönsiegel, der jedoch sein Tor bis zum Abpfiff sauber halten konnte. Letztendlich war der erste Sieg in der neuen Saison auch aufgrund der guten Mannschaftsleistung wohl verdient. sk

VfB Sennfeld/Roigheim 2 weiter ohne Punktgewinn

VfB Sennf/Roigh. 2 – SpG O’wittstadt 2-Ballenberg 1, 0:5 (0:2)

Einen verdienten 5:0 Sieg konnten die Gäste aus Oberwittstadt-Ballenberg gegen eine stark ersatzgeschwächte Heimmannschaft einfahren. Bereits in der 7. Minute gingen die Gäste in Führung nachdem Keeper Linzer eine scharfe Hereingabe zwar abwehren konnte, Rainer Friedlein aber zur Stelle war und nur noch einschieben musste. Ein Mißverständis in der Abwehr konnte in der 28. Minute Jonas Friedlein zum 0:2 nutzen. Bis zur Halbzeit sorgten einige wenige Offensivaktionen seitens der Gastgeber für Entlastung, jedoch ohne zählbaren Erfolg.

In der zweiten Halbzeit sorgte Christian Schledorn mit einem lupenreinen Hattrick (50., 60., und 64. Minute) für die endgültige Entscheidung in dieser Partie. Aufgrund der starken kämpferischen Leistung hätte sich die Heimmannschaft zumindest einen Ehrentreffer verdient. Schiedsrichter Haudorf aus Gerchsheim leitete souverän.  vfb-hacky

2. Niederlage im 2. Spiel für VfB Sennfeld/Roigheim 2

VfB Sennfeld Roigheim 2 – TSV Höfpfingen 2, 1:3 (1:3)

Im ersten Heimspiel der Saison musste der VfB Sennfeld/Roigheim II gegen den Tabellenführer TSV Höpfingen II antreten. So gestaltete sich dann auch das Spiel, denn in der dritten Minute erzielten die Gäste durch einen direkt verwandelten Eckstoß die Führung. In der 15. Minute ließen sie gar das 0:2 folgen. Pascal Fahrbach konnte in der 22. Minute nach einem Eckball den Anschlußtreffer markieren. Derselbe Spieler hatte wenig später mit einem Kopfball Pech. In der 39. Minute erzielten die Höpfinger nach einem krassen   Abspielfehler das 1:3.

In der zweiten Halbzeit gestaltete sich das Spiel ausgeglichener, wobei die Gäste in der 65. Minute mit einem Lattentreffer scheiterten. Ohne große Höhepunkte endete das Spiel mit einem verdienten Gästesieg. PE

Fotos by sigika & Ingo Schäfer

Misslungener Saisonauftakt für VfB 2

“BLACK” Friday, oder besser “RED” Friday für die 2. Mannschaft des VfB

Den Saisonbeginn seit ‘CORONA’ hatte sich der VfB Sennfeld/Roigheim 2, und ganz besonders, ihr Trainer Kristián Németh, gänzlich anders vorgestellt.

Beim ersten Spiel im Fußballkreis Buchen seit Beginn der Pandemie gerieten die Gäste in Sindolsheim, nicht zum ersten Mal, bereits in der 1. Spielminute mit 1:0, durch ein Tor von Daniel Liebl (7) in Rückstand, als die Gästeabwehr noch gänzlich unkoordiniert schien.

Bereits in der 26. Spielminute erhielt ausgerechnet Spielertrainer Kristán Németh nach einem gelb würdigen Foul, glatt die rote Karte, die nach Sicht aller aussen Stehender als überzogen schien. In der Folge erzielten die Gastgeber bereits zwei Minuten später durch Marc Unangst (25) das 2:0.

Bereits in der 35. und 37. Spielminute entschieden Johannes Lauer (17) und Nils Pollak (18) mit den Treffern zum 3:0 und 4:0 das Spiel für die Gastgeber.

Nach der Halbzeit verwalteten die Hausherren das Spiel ohne große Mühen, erst Recht, nachdem die Gäste ab der 54. Minute durch eine weitere rote Karte um einen zweiten Spieler dezimiert waren.

Ein erfolgreicher Saisonstart sieht anders aus. Aber das wird wohl jeder selbst wissen. sk

Fotos by sigika

2. Mannschaft scheitert im Pokal-Achtelfinale

VfB Sennfeld/Roigheim 2 schied mit 1:3 gegen den VfB Heidersbach aus

Fotos im Anhang, by sigika

Beinahe wäre es dem VfB Sennfeld/Roigheim 2 gelungen, den Gästen aus Heidersbach ein Bein zu stellen. Doch nach zweimaligem Ablenken gingen die Gäste in der 11. Spielminute mit 0:1 in Führung. Zahlreiche Torschüsse durch Matter oder Karrer wurden von dem gut aufgelegten Gästekeeper pariert, bzw. vereitelt. Hoffnung keimte bei den Gastgebern auf, als Mike Lechner in der 53. Minute den Ausgleich zum 1:1 erzielen konnte. In der Folgezeit war Sennfeld/Roigheim 2 durch zahlreiche Einschussmöglichkeiten für Lechner, Karrer oder Németh näher am Führungstreffer als dann doch die Gäste in der 81. Minute durch Gruber das 1:2 und schließlich in der Nachspielzeit durch Rhein den 1:3 Endstand erzielen konnten. Ohne durch die Vereinsbrille zu schauen war es ein schmeichelhafter Sieg für die Gäste. sigika

17. Spieltag Kreisklasse A

Spielbericht Peter Eppler / Fotos (optimiert) by Sigi K., unten angefügt

VfB Sennfeld/Roigheim 2 – TSV Höpfingen 2 4:3 (3:1)

Im Spiel gegen den TSV Höpfingen II waren 11 Minuten gespielt, als der Gast nach einem schönen Spielzug in Führung ging. Wenig später konnte Karrer, einen an Balb verursachten Foulelfmeter verwandeln, dem Häußler die 2:1 Führung folgen ließ. Nach einem herrlich herausgespielten Angriff über Matter erzielte wiederum Karrer das 3:1.

In der zweiten Halbzeit hatten die Gastgeber leichte Vorteile. Daraus resultierte nach schöner Vorarbeit von Bauer das 4:1 durch Matter. Als die Gäste durch zwei Treffer in der Schlußphase auf 4:3 herankamen wurde es nochmal spannend. Kurz darauf wurden die Gastgeber jedoch durch den Schlußpfiff des Schiedsrichters erlöst. PE