16. Spieltag – 1. Spieltag der Rückrunde!

Sonntag, 27. November 14.00 Uhr, 16. ST KL

SpG Rippb./Wett-Glash. – VfB Sennfeld 0:3 (0:0)

53′ 0:1 Nikola Vintonjak (9)
87′ 0:2 ET Danny Berndt (21) nach Freistoß Lucas Felke (17)
92′ 0:3 Nikola Vintonjak (9)

Fotos by sigika

SpG Sindolsh1/Rosenb2 – SpG Leibenst1/Sennf2
So., 27. November 14.00 Uhr, 16. ST KK A – abg.

Spieltag FÜNFZEHN !

Sonntag, 13. Nov., 14.30 Uhr, Kreisklasse A

SV Großeicholzh – SpG Leibenst.1/Sennf. 2, 3:1 (1:0)

9′ 1:0 Michael Maurer (12)
68′ 2:0 Michael Maurer (12)
71′ 2:1 Pascal Schwarzer (10)
78′ 3:1 Michael Maurer (12)

Sonntag, 13. Nov., 14.30 Kreisliga

SpG Waldhausen/Laudenb. – VfB Sennfeld 2:4 (1:1)

7′ 0:1 Tobias Emmerich (8), ET
45’+2 1:1 Manuel Throm (17)
65′ 1:2 Michael Bauer (6)
81′ 1:3 Steffen Schmitt (12)
84′ 2:3 Kim Berger (20)
90′ 2:4 Nikola Vintonjak (9)

14. Spieltag in KL und KK A

So, 13. Nov., 14.30 Uhr, 14. ST KK in Leibenstadt

SpG Leibenst.1/Sennf. 2 – TSV Mudau 2, 3:2 (2:0)

25′ 1:0 Jan-Heinrich Matter (13)
38′ 2:0 Pascal Schwarzer (10), Strafstoß
47′ 2:1 Sören Volk (10)
71′ 2:2 Marcel Faulhaber (6)
80’3:2 Matthias Volpert (23)

Fotos by sigika

Fr., 11. Nov., 19.00 Uhr, 14. ST KL in Sennfeld

VfB Sennfeld – VfB Heidersbach 7:1 (3:1)

3′ 1:0 Andreas Riegler (7)
7′ 2:0 Nikola Vintonjak (9)
32′ 2:1 Sebastian Heck (13)
46′ 3:1 Nikola Vintonjak (9)
52′ 4:1 Nuno Alberto Silva Medeiros (11)
67′ 5:1 Nikola Vintonjak (9)
82′ 6:1 Nikola Vintonjak (9)
92′ 7:1 Nikola Vintonjak (9)

Einen furiosen Auftakt legten die Hausherren im Freitagabendspiel in der HDAO-Arena hin. Bereits in der 3. Spielminute wurde ein von Riegler aus mehr als 20 Metern getretener Fernschuss immer länger, bis er sich schließlich, für Gästekeeper Grimm unhaltbar, unter der Latte zum 1:0 in die Maschen senkte. Schon vier Minuten später schloss Goalgetter Vintonjak in gewohnter Manier eine Vorlage von Rein mit dem 2:0 ab. Danach verflachte das Spiel etwas, da die Gastgeber offensichtlich einen Gang zurückschalteten, etwas ungenauer die Pässe schlugen und auch insgesamt etwas unkonzentrierter schienen. Mit der Konsequenz, dass die Gäste aus Heidersbach besser ins Spiel kamen und in der 32. Minute Sebastian Heck von der 5-Meter-Linie, völlig freistehend, zum 2:1 Anschlusstreffer einschießen konnte. Diesen Wachmacher, dass der Tabellenvorletzte nicht auf die leichte Schulter zu nehmen ist, beantwortete Vintonjak in der 45. Minute, erneut nach Zuspiel von Rein, aus spitzem Winkel in seiner unnachahmlichen Weise mit dem 3:1.

Die Gastgeber wollten die Entscheidung. In der 52. Minute gelang Nuno Medeiros nach wiederholten, sehenswerten, immens spurtstarken Angriffen auf das gegnerische Tor mit einem beeindruckenden Alleingang der Abschluss zur vorentscheidenden 4:1 Führung für den VfB Sennfeld. Die letzte halbe Stunde gehörte abermals Nikola Vintonjak. In der 67. Minute das 5:1. In der 82. Spielminute vollendete er aus 5 Metern nach Zuspiel von Matt zum 6:1. Erwähnenswert auch, dass sich die Gäste nie aufgaben und bis in die Schlussphase mit Angriffen auf das Tor von Keeper Schwab im Spiel blieben. Bereits in der Nachspielzeit flankte Riegler auf Medeiros und dieser bediente erneut Vintonjak, der zum hoch verdienten 7:1 Endstand einschießen konnte. sk

Überzeugendes Spiel, Chapeau !

12. Spieltag in Roigheim

Dienstag, 1. November, 15.00 Uhr, Kreisliga

VfB Sennfeld – TSV Buchen 4:2 (2:2)

Die zahlreichen Zuschauer in Roigheim sahen ein hochklassiges Spitzenspiel bei besten äußeren Bedingungen. Beiden Mannschaften merkte man zunächst den Respekt voreinander an und so kontrollierte man zunächst Ball und Gegner. Die erste Chance hatte der VfB nach einem Freistoß von Nikola Vintonjak, den Keeper Bethäuser prallen ließ, Steffen Schmitt konnte jedoch nicht zum Erfolg abschließen. Nach einem feinen Pass von Spielertrainer Michael Lieb in den Straftraum erzielte Sturmtank Nikola Vintonjak trotz Gegenspieler und fast schon abgedrängt mit einem Schuß ins lange linke Eck das 1:0 für die Hausherren. Eine Minute später hätte Nuno Silva die Führung ausbauen können, doch sein Schuss ging knapp am Pfosten vorbei.
Von nun an übernahm der Tabellenführer mehr und mehr die Spielkontrolle und nach einer Unsortiertheit im Strafraum legte Max Kohlmann quer auf Eduard Penner und dieser brauchte nur noch zum Ausgleich einschieben. Weiter ging es hin und her und in der 30. Minute nahm sich Max Kohlmann ein Herz und erzielte mit einem satten Schuß nach “Tor-des-Monats”-Manier vom 16 er Eck unter die Querlatte die Führung für die Gäste. Der VfB ließ sich nicht weiter beeindrucken und nur 5 Minuten später erzielte N. Vintonjak nach Ecke von Nuno per technisch perfekten Fallrückzieher den nicht minder schönen Ausgleich.

Nach der Pause zunächst verteiltes Spiel. Ein langer Pass auf Nikola Vintonjak schien schon fast geklärt, doch der abgezockte Sturmführer tankte sich auf rechts durch, legte quer auf Matter und dieser besorgte den umjubelten Treffer zum 3:2 (55). Von nun an versuchte Buchen mehr und mehr über Steckpässe über die linke Seite die VfB-Abwehr in Bedrängnis zu bringen.
Die beste Einschussgelegenheit hatte dabei Gruslak in der 63. Minute als er frei vor Schwab auftauchte aber knapp verzog. Der Abwehrverbund um Tom Schönleber und den glänzend aufgelegten Lukas Rein hatten nun gut zu tun, hielten aber die “Schotten” dicht. Einen der sich nun vermehrt ergebenen Konter des VfB schloss Nikola Vintonjak mit seinem dritten Treffer in der 88. Minute nach klasse Vorarbeit des schnellen Chris-Jade Mayerhöffer zum verdienten 4:2 Erfolg ab.
In einer fairen Partie die jedem Zuschauer Spaß machen musste gilt der Mannschaft des VfB ein großes Lob für den starken Einsatz über die gesamte Spielzeit unter der souveränen Leitung von Schiedsrichter Jürgen Adam.   vfb-hacky  

Fotos by sigika

Dienstag, 1. November, 13.15 Uhr, Kreisklasse A

SpG Leibenst. 1 / Sennf. 2 – TSV Buchen 2 0:3 (0:2)

Beiden Mannschaften wünscht viel Erfolg und zahlreiche Besucher in Roigheim, der

VfB Sennfeld 1923 e.V.

Spieltag elf in Hainstadt

Samstag, 29. Oktober, 13.30 Uhr KK A

Spvgg Hainst. 2 – SpG Leibenst.1/Sennf. 2 5:1 (1:0)

28′ 1:0 David Reimann (9)
57′ 2:0 Ilker Yolcu (6)
62′ 2:1 Pascal Schwarzer (10)
72′ 3:1 Ramadan Golic (11)
78′ 4:1 David Reimann (9)
78′ 5:1 Ilker Yolcu (6)

Samstag, 29. Oktober, 15.30 Uhr, Kreisliga

Spvgg Hainstadt – VfB Sennfeld 5:4 (2:3)

1′ 1:0 Michael Müller (7)
10′ 2:0 Elivelton Camicia (11)
23′ 2:1 Nikola Vintonjak (9)
36′ 2:2 Nikola Vintonjak (9)
40′ 2:3 Fabian Matt (16)
60′ 3:3 Sebastian Kreuter (2)
66′ 4:3 Sebastian Kreuter (2)
77′ 4:4 Nikola Vintonjak (9)
81′ 5:4 Sebastian Kreuter (2)

Fotos by sigika

10. ST KK A verlegt nach Lbs.

Sonntag, 23. Okt. 15.00 Uhr, in Leibenstadt !

SpG Leibenst. 1/Sennf. 2 – FC Donebach 3:5 (2:2)

3′ 0:1 ET, Ertel (4)
16′ 1:1 Edwin Rudi (7)
22′ 2:1 Edwin Rudi (7)
27′ 2:2 Michael Schnetz (12)
52′ 3:2 Simon Schwenk (6)
65′ 3:3 Andreas Rögner (9)
69′ 3:4 Andreas Rögner (9)
72′ 3:5 Michael Schnetz (12)

Fotos by sigika

Freitag, 21. Oktober 19.00 Uhr, Kreisliga

VfB Sennfeld – SpG Krauth./Westernh. 5:2 (3:0)

Im Freitagabendspiel knüpften die Hausherren in der heimischen HDAO Arena von der ersten Minute an die Leistungen vom Auswärtsspiel gegen Osterburken an. Folgerichtig erzielte in der 8. Spielminute Nuno Medeiros mit einem Fernschuss ins linke Toreck das 1:0. Doch auch die Gäste kamen gelegentlich gefährlich vor das Gehäuse von Keeper Schwab, der allerdings ein ums andere Mal seine Stärken unter Beweis stellen konnte und somit die Führung der Gäste sicherte. Während in der 20. Minute noch ein Treffer für die Gäste wegen Abseitsstellung zurecht nicht anerkannt wurde, vollendete Spielertrainer Lieb in der 23. Minute mit einem Schuss aus 16 Metern ins linke Eck zum 2:0. In der Schlussphase der 1. Spielhälfte griffen die Gäste druckvoller ins Spielgeschehen ein. Doch in der 43. Spielminute sorgte der Treffer von Vintonjak zum 3:0 nach Zuspiel von Rein für die vermeintliche Vorentscheidung.

Auch im zweiten Durchgang setzte der VfB seine überzeugende und wohl überlegte Spielweise fort. Folgerichtig schloss Vintonjak einen Konter über die rechte Seite nach Vorlage von Lieb auf den Elfmeterpunkt, in der 51. Minute mit dem 4:0 ab. Äußerst fragwürdig und nicht nachvollziehbar zeigte der Unparteiische in der 60. Spielminute einem Sennfelder Spieler den roten Karton, das die Hausherren zeitweise ins Wanken brachte.
So konnten die Gäste in der 60. und 63. Spielminute durch Bissinger und Bieber auf 4:2 verkürzen. Doch, dass der VfB selbst in Unterzahl noch in der Schlussphase Biss zeigte, bewies der sehenswerte Alleingang von Nuno Medeiros in der 88. Minute, den dieser souverän mit dem höchst verdienten 5:2 Endstand abschloss. sk

Fotos by sigika

Der VfB Sennfeld hofft und freut sich über zahlreiche Besucher, die unsere beiden Mannschaften unterstützen.

mit sportlich Grüßen,
Ihr VfB Sennfeld 1923 e.V.

Spieltag 8 in KL und KK A

Sonntag, 9. Oktober 15.00 Uhr, KL

SV Osterburken – VfB Sennfeld 1:3 (1:1)

7′ 1:0 Schiler (7)
37′ 1:1 Michael Lieb (10)
65′ 1:2 Nikola Vintonjak (9)
88′ 1:3 ET Seitz (17)

Fotos by sigika

Sonntag, 9. Oktober 13.00 Uhr, KK A

TSV Höpfingen 2 – SpG Leibenst. 1/Sennf.2 3:1 (1:1)

32′ 0:1 Matthias Wolpert (13)
45′ 1:1 HaRTMANN (3)
71′ 2:1 Brix (15)
88′ 3:1 Beckert (9)

Spieltag 6 in KL und KK A

Sonntag, 25. Sep., 15.00 Uhr Kreisklasse A

SV Hettigenbeuern – SpG Leibenst.1 / Sennf. 2, 1:2 (0:2)

20′ 0:1 Julian Bauer (19)
41′ 0:2 Edwin Rudy (7)
87′ 1:2 ET, Simon Schwenk (4)

Grandioser Auswärtssieg – Chapeau und Gratulation –

[INFO/TIPP – SEHR INTERESSANT der HEIM-Liverticker auf fussball.de]

Sonntag, 25. Sep., 15.00 Uhr Kreisliga

VfB Altheim – VfB Sennfeld 4:2 (3:1)

7′ 1:0 Elias Weber (19)
8′ 1:1 Nuno Alberto Silva Medeiros
25′ 2:1 Simon Ehmann (10)
37′ 3:1 Dirk Sans (21)
55′ 3:2 Nikola Vintonjak (9)
67′ 4:2 Liridon Thaqi (8)

5. Spieltag KL und KK A

VfB Sennfeld – TTSC Buchen 2:2 (0:1)

Impulsiv startete der VfB Sennfeld das Spielgeschehen gegen den TTSC aus Buchen. Der erste Torschuss von Felke, wie auch weitere Möglichkeiten für Mayerhöffer und Schmitt wollten jedoch nicht den Weg ins Gästetor finden. Schließlich ergaben sich auch Chancen für die Gäste u.a. durch Hammoud für den TTSC. In der 41. Spielminute konnte Tugay Hakan einen von der Mittellinie geschossenen Freistoß, nach offensichtlich unpräziser Zuordnung im Sennfelder Strafraum, zum 0:1 Halbzeitstand ins Tor der Gastgeber einschießen.

Kurz vor Ende der 1. Halbzeit war es Mayerhöffer vergönnt geblieben, aus aussichtsreicher Position noch den Ausgleich zu erzielen. In der Folge brachte er jedoch mit seinem schnellen Antritt die Gästeabwehr ein ums andere Mal in Schwierigkeiten. So auch in der 52. Spielminute, als er von der Torauslinie den in der Mitte befindlichen Vintonjak bedienen konnte, der souverän den Ausgleichstreffer zum 1:1 erzielte. Fünf Minuten später nahezu die gleiche Spielsituation. Mayerhöffer spielte sich hervorragend durch die gegnerischen Abwehrreihen und konnte dieses Mal Steffen Schmitt auflegen, der volley zum 2:1 Führungstreffer vollstreckte. Dass die Partie zum Ende hin zusehends ruppiger wurde, war an der Anzahl der erteilten gelben Karten, festzustellen. Fast aus dem Nichts erhielt in der 70. Minute Buchens Hammoud den Ball. Nahezu unbedrängt konnte dieser dann aus ca. 20 Meter Entfernung, mit einem Sonntagsschuss ins rechte Dreieck, für den Sennfelder Keeper unhaltbar, zum 2:2 ausgleichen. Der VfB machte daraufhin weiter Druck, doch wurden die Chancen für Vintonjak, Schmitt und Mayerhöffer mit keinem weiteren Treffer belohnt, so dass es letztendlich bei dem leistungsgerechten Unentschieden blieb. sk

Fotos by sigika !

SpG Leibenst. 1/Sennf. 2 – SpG O’wittst. 2/Ballenb.1 2:4 (1:2)

9′ 1:0 Fahrbach (11)
31′ 1:1 Gerner (13)
46′ 1:2 Kappler (9)
78′ 2:2 Wolpert (13)
80′ 2:3 Maier (10)
90′ 2:4 Götzinger (11)