SpG tut sich anfangs schwer, bis sie in die Gänge kommt

FC Donebach – SpG Sennfeld/Roigheim 0:3 (0:0)

Die SpG tat sich beim 15. der Kreisligatabelle schwer, in die Gänge zu kommen, da die Gastgeber zunächst sicher und relativ tief standen, so dass die zahlreichen Bemühungen der SpG ohne Erfolg gekrönt waren. Folgerichtig ging es mit einem 0:0 Unentschieden zur Halbzeit in die Kabinen.

Die drohenden Gewitterwolken wichen und der Regen kam. Besser in die zweite Spielhälfte kamen auch die Gäste aus Sennfeld/Roigheim. Nach Optionen zunächst für Nuno und Matter, in der 60. und 64. Spielminute erfolgte die Erlösung für die SpG durch Nuno Alberto Silva Medeiros in der in der 69. Minute mit der hoch verdienten 0:1 Führung. In der 64. und 69. Minute kamen Fabian Costea (15) für Robin Fahrbach (4) und Johannes Kerbs (16) für Chris Jade Mayerhöffer (9) ins Spiel.
Durch den Treffer beflügelt und dem Umstand geschuldet, dass nun die Gastgeber etwas offener spielen mussten, ergaben sich auch für die SpG weitere Chancen, die u.a. in der 81. Spielminute Jan-Heinrich Matter zur 0:2 Führung nutzte. Eine “Jokereinwechslung” brachte der Trainer mit Johannes Kerbs, der in der 84. Spielminute mit seinem 0:3, den auch in dieser Höhe, verdienten Endstand erzielte. sk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.