VfB Sennf2/Roigh2 ABGESTIEGEN!

Niederlage und Sieg für die SpG

SpG Sennfeld / Roigheim – SpG Rippberg-Glashofen     0:6 (0:5)  

Der Tabellenführer aus dem Odenwald der mit zahlreichen Fans angereist war, wurde seiner Favoritenrolle von Beginn an gerecht und ging bereits in der 10. Spielminute -allerdings durch ein Eigentor- in Führung. Die Gäste kombinierten in der Folge weiter durch die Reihen der Heimmannschaft und so lies Breunig in der 23. Minute das 0:2 folgen. Innerhalb zehn Minuten erzielte dann der starke Sauer begleitet vom lautstarken Jubel der Gästefans einen lupenreinen Hattrick zur 0:5 Halbzeitführung.

In der zweiten Halbzeit konnte Sennfeld/Roigheim 2 das Spiel etwas offener gestalten, doch die Gäste hatten weiter ein deutliches Chancenplus und vergaben gute Möglichkeiten oder scheiterten an Heimkeeper Linzer. Einzig Kern traf in der 81. Minute zum 0:6 Endstand und so konnten die Gäste einen souveränen Auswärtssieg und den damit verbunden Aufstieg klar machen. Gleichbedeutend war diese Niederlage dann auch der Abstieg für die Heimmannschaft Sennfeld/Roigheim 2. Diese gratuliert auf diesem Wege herzlich der SpG Rippberg/Glashofen zum Aufstieg und wünscht für die kommende Saison in der Kreisliga Buchen viel Erfolg. vfb-hacky       

Fotos by sigika

SpG Sennfeld/Roigheim – Eintracht Walldürn 3:0 (0:0)  

In einem mäßigen Kreisligaspiel fuhr die SpG einen am Ende verdienten 3:0 Sieg gegen die Eintracht aus Walldürn ein. In der ersten Halbzeit neutralisierten sich die beiden Mannschaften meist im Mittelfeld und Torchancen waren Mangelware. Nach dem Wechsel spielte die Heimelf etwas zielstrebiger nach Vorne und wurde gleich in der 56. Minute belohnt als der eingewechselte Julian Bauer nach einem abgefälschten Lieb-Schuß goldrichtig stand und den Ball zum 1:0 an Keeper Trabold vorbei ins Tor schob.

Die erste nennenswerte Chance für die Gäste ergab sich in der 65. Minute nach einer scharfen Flanke von rechts, aber Schwab hielt den Schuß von Haun aus 16 Metern sicher. Fünf Minuten später erzielte Schmitt mit einem sehenswerten Schlenzer aus 20 Metern in den rechten Torwinkel das 2:0 und damit die Vorentscheidung in diesem Spiel. Nachdem Nuno Silva Medeiros kurz vor Schluß nach schönem Solo nur den Pfosten traf, machte es erneut Schmitt in der Schlußminute besser und netzte zum 3:0 Endstand ein. vfb-hacky

Fotos by sigika