Misslungener Saisonauftakt für VfB 2

“BLACK” Friday, oder besser “RED” Friday für die 2. Mannschaft des VfB

Den Saisonbeginn seit ‘CORONA’ hatte sich der VfB Sennfeld/Roigheim 2, und ganz besonders, ihr Trainer Kristián Németh, gänzlich anders vorgestellt.

Beim ersten Spiel im Fußballkreis Buchen seit Beginn der Pandemie gerieten die Gäste in Sindolsheim, nicht zum ersten Mal, bereits in der 1. Spielminute mit 1:0, durch ein Tor von Daniel Liebl (7) in Rückstand, als die Gästeabwehr noch gänzlich unkoordiniert schien.

Bereits in der 26. Spielminute erhielt ausgerechnet Spielertrainer Kristán Németh nach einem gelb würdigen Foul, glatt die rote Karte, die nach Sicht aller aussen Stehender als überzogen schien. In der Folge erzielten die Gastgeber bereits zwei Minuten später durch Marc Unangst (25) das 2:0.

Bereits in der 35. und 37. Spielminute entschieden Johannes Lauer (17) und Nils Pollak (18) mit den Treffern zum 3:0 und 4:0 das Spiel für die Gastgeber.

Nach der Halbzeit verwalteten die Hausherren das Spiel ohne große Mühen, erst Recht, nachdem die Gäste ab der 54. Minute durch eine weitere rote Karte um einen zweiten Spieler dezimiert waren.

Ein erfolgreicher Saisonstart sieht anders aus. Aber das wird wohl jeder selbst wissen. sk

Fotos by sigika