Vereinzelte Erwartungen waren wohl sicherlich höher angesiedelt !?

Beide Mannschaften mit Heim-Remis

SpG Sennfeld 2 / Roigh. 2 – SpG Adelsheim/O’kessach 1:1 (0:0)

Mit einem torlosen Unentschieden wurden beim Derby der beiden Spielgemeinschaften von Sennfeld gegen Adelsheim die Seiten gewechselt. Nach anfänglicher Hektik mit entsprechender Härte spielte sich das Spielgeschehen zumeist zwischen den beiden Sechzehnern ab. Die größte Torchancen hatten zunächst die Gäste in der 27. und 35. Spielminute durch Engels und Rese, doch konnte Heimkeeper Linzer souverän parieren. Für die Gastgeber konnte Edwin Rudi in der 42. Minute, alleine auf den Gästetorwart zulaufend, die größte Torchance verzeichnen, ehe die Seiten gewechselt wurden. Ähnlich setzte sich das Spiel in der 2. Halbzeit fort.

Während in der 53. Minute noch ein Schuß von Wiedemann abgewehrt werden konnte, gelang diesem nach einem mißglückten Befreiungsschlag der Gastgeber in der 58. Minute die Führung für die Gäste zum 0:1. Das nun verstärkte Bemühen der Hausherren wurde dann in der 87. Minute belohnt als Schulz im Anschluss an eine Ecke zum 1:1 Endstand einköpfen konnte. sk 

SpG Sennfeld/Roigheim – FC Donebach 1:1 (1:0)

Erwartungsgemäß stark begannen die Hausherren und bestimmten das Spielgeschehen. Bereits in der 3. Spielminute strich nur knapp ein Schuß von Matter über die Latte. Bei einem Freistoß durch Karrer hatten die Gäste abermals Glück, dass dieser nur den Außenpfosten traf. Von den Gästen aus Donebach war bis dahin lediglich ein Torschuß zu verzeichnen, der für Schwab jedoch keine Gefahr darstellte.
Schließlich konnte in der 26. Spielminute Felke mit einem Freistoß Oli Fahr bedienen, der zur verdienten 1:0 Führung einköpfen konnte. In der Folge kamen die Hausherren durch Torschüsse von Tugay Hakan und Häußler immer wieder gefährlich vor das Gästetor, ohne jedoch weitere zählbare Treffer bis zur Halbzeit zu erzielen.

In der zweiten Spielhälfte verflachte das Spiel zusehends und die Gäste kamen dadurch zu mehr Spielanteilen. Der SpG Sennfeld/Roigheim wollte kein weiterer Treffer trotz zahlreicher Chancen gelingen und das Spiel der Hausherren wurde immer zerfahrener. So auch in der 65. Spielminute als durch ein Gewusel in den komplett ungeordneten Abwehrreihen der Ball plötzlich durch Pokoy zum 1:1 im Tor von Schwab landete. In der Folge rannten die Gastgeber das Tor der Gäste an, doch zahlreiche Chancen für Fahr, Vintonjak und Matter fanden jedoch nicht in ihr Ziel. Letztendlich war es Keeper Schwab vorbehalten in der Schlussminute gar eine Heimniederlage zu verhindern indem er bravourös eine letzte Chance der Gäste vereitelte, so dass der Punkt für die Gäste letztendlich nicht unverdient war. sk 

no images were found

Fotos by sigika